15.08.2013 11:36 Alter: 8 yrs
Kategorie: Leistungen
Von: 2

Chiropraktik


Chiropraktik ist eine manuelle Therapieform für die Vorbeugung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Im Mittelpunkt steht die Wirbelsäule mit ihrer Vielzahl an Gelenken und Bewegungsmöglichkeiten. Schon geringe Störungen in ihrer Funktion haben Auswirkungen auf das Nervensystem und den Gesamtorganismus.

Ziel der chiropraktischen Untersuchung ist das Auffinden von sogenannten Blockaden oder Subluxationen. Darunter versteht man eine Einschränkung des normalen Bewegungsspielraums eines Gelenks. Fälschlicherweise wird die Chiropraktik häufig als „Einrenken" bezeichnet. Ein ausgerenkter Wirbel ist ein schwerwiegendes medizinisches Problem, das häufig mit irreparablen Rückenmarksschädigungen einhergeht. Bei einer chiropraktischen Blockade dagegen ist ein Gelenk zwar beweglich, allerdings nicht in seinem gesamten Ausmass.

Liegen Blockaden der Zwischenwirbelgelenke vor, so verliert die Wirbelsäule ihre normale Beweglichkeit. Die Wirbelsäule hat nicht nur Stütz- und Haltefunktion für den Körper, sie dient auch als Ansatz für eine Vielzahl von Muskeln und Bändern, beherbergt und schützt das Rückenmark und dient als Austrittsstelle zahlreicher Nerven. Blockaden der Wirbelsäule können über Reflexbögen und die Beeinflussung der Nervenstränge zu Steifheit, Muskelverspannungen, Schmerzen  und gestörten Organfunktionen führen.

Symptome einer Blockade / Subluxation

  • Schonhaltung
  • steifer Gang / schleifender Gang / Passgang / mangelnde Koordination
  • Berührungsempfindlichkeit
  • ungewöhnlicher Juckreiz an einzelnen Körperregionen / Leckekzeme
  • Muskelatrophie (Muskelschwund)
  • Puppy Sitting (Hund sitzt mit dem Hinterteil immer neben statt auf den Hinterpfoten)
  • Schwierigkeiten / Schmerzen beim Aufstehen, Treppensteigen, ins Auto Springen
  • wiederkehrende Ohrentzündungen oder Analbeutelentzündungen
  • Inkontinenz
  • wiederkehrende Verdauungsprobleme

Ursachen

Blockaden können eine Vielzahl von Ursachen haben. Fehlstellungen der Gliedmaßen, Übergewicht oder Bewegungsmangel führen zu einer veränderten Belastung der Gelenke des Körpers. Verletzungen, längere Schonhaltung nach Erkrankungen oder auch nur die vermehrte Beanspruchung bestimmter Körperregionen je nach „Arbeitsdisziplin" des Tieres z.B. Obedience, Agility, Schutzdienst...beim Hund) verursachen Subluxationen.

Ein Wort zum Alter:

Junge Tiere können viele Blockaden kompensieren, so dass keine Symptome auftreten. Im Alter summieren sich die Veränderungen, die Kompensationsfähigkeit nimmt durch die mangelnde Elastizität der Körpergewebe ab. Viele Probleme treten folglich erst nach Jahren zu Tage. Es ist also sinnvoll, bereits Jungtiere regelmäßig zu kontrollieren, damit spätere Probleme ausbleiben.

Behandlung

Die Behandlung erfolgt durch sogenannte „Adjustments", das sind kontrollierte, sehr spezifische Manipulationen in grösstmöglicher Nähe zum betroffenen Gelenk. Das Adjustment überschreitet korrekt durchgeführt niemals anatomische Grenzen, so dass es auch bei regelmäßiger Durchführung ( z.B. bei chronischen Patienten) nicht zum „Ausleiern" des Gelenkes kommt.

Ziel der Behandlung ist die Mobilisierung von Bewegungseinschränkungen, die wenn möglich vollständige Wiederherstellung der normalen Gelenkbeweglichkeit, die Stimulation neurogener Reflexe und die Reduzierung von Muskelverspannungen und Schmerzen.

Anwendungsgebiete

Die chiropraktische Behandlung eignet sich sowohl als Vorsorge zum Erhalt von Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihres Tieres als auch als Therapie bei einer Vielzahl von Erkrankungen. Bei akuten und chronischen Erkrankungen wie z.B. Diskopathien („Dackellähme"), Ischias Neuralgie, Spondylose, Hüftgelenksdysplasie oder Cauda equina ist die Chiropraktik eine bewährte ergänzende Behandlung zur traditionellen Tiermedizin und kann Schmerzen lindern und die Beweglichkeit und damit die Lebensqualität verbessern.

Frau Dr. Vera Senatore hat sowohl die Prüfung der IAVC (International Academy of Veterinary Chiropractic) als auch der IVCA (International Veterinary Chiropractic Assiciation) abgelegt. Nähere Informationen finden Sie unter: 
www.i-a-v-c.de 
www.ivca.de